Am Anfang war das offene Feuer...  


Der Designer Jan Jaasmar ('S Gravenhage, NL) würdigte die besondere Bedeutung des Feuers für alles Leben auf unserer Erde.


Der Kaminofen Hestia zeigt dem Betrachter, wie die Göttin des Herdes das Feuer aus einer Feuerschale zur Erde bringt. Im oberen Zentrum des Jugenstilofens erscheint die Erde im Lichtstrahl der wärmenden Sonne. Die Energie des Feuers setzt alle Lebensvorgänge in Gang: Wind, Wolken, Wellen und Pflanzenwachstum.


Der Betrachter wird aber auch daran erinnert, dass das Feuer auch mit Gefahren verbunden ist. In der Vorstellung der Menschen könnte man das Feuer zunächst nur als ein gefährliches Tier verstehen. Um es am Leben zu halten mußte es gefüttert werden. War es frei, wuchs es grenzenlos und verschlang fast alles, was sich ihm in den Weg stellte. Hestia, die Göttin des Herdes, sollte darüber wachen, dass das Feuertier kein Unheil über die Menschen brachte.


So ist die Durchscheintüre des geschlossenen Leuchtofens mit einer ausgestreckten Krallenhand versehen, die darüber wachen soll, dass das Feuer nicht außer Kontrolle gerät.